Zielsetzungen

Das Interreg-IV-Projekt CereAlp (Projektlaufzeit 01.06.2013–31.03.2015) soll die notwendige Basis für eine praktische Nutzung von Brotgetreide-Landsorten in der Alpenregion schaffen. Im Rahmen des Projektes wird das breite Spektrum von 10 Dinkel (Triticum spelta L.) und 59 Roggen (Secale cereale L.) -Landsorten aus Tirol und Südtirol hinsichtlich folgender Aspekte charakterisiert:

  • agronomische Eigenschaften
  • Krankheitsanfälligkeit
  • inhaltsstoffliche Zusammensetzung
  • backtechnologische und sensorische Eigenschaften

Die Grundlagen für die Möglichkeit einer erneuten praktischen Nutzung dieser Brotgetreide-Landsorten – unter Berücksichtigung der heutigen Verarbeitungspraxis – sollen hiermit geschaffen werden. Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist auch die Weitergabe des gewonnenen Wissens (Sortenkatalog, Feldworkshops, Abschlusstagung) an die Hauptnutzer.